Kommentare 0

Eine kleine Rundreise durchs Waldviertel

Unser heuriger Ausflug führte uns ins Waldviertel. Die erste Station war der Waldlandhof in Friedersbach. Hier werden waldviertler Lebensmittel und Rohstoffe mit höchsten Qualitätsstandards produziert, verarbeitet und weltweit vermarktet.

Vor der Exkursion sahen wir einen Film, bei dem uns ein eindrucksvoller Einblick in die Produktion geboten wurde.

Eine sehr kompetente junge Frau führte uns durch die Kräuter- und Körnerhalle, sowie das Ölpresshaus. Sie informierte uns über die Verarbeitung der hier gelagerten Produkte.  Besonders hervorzuheben sind die Rohstoffe für die Pharmazie wie Gingko, Johanniskraut oder die Mariendistel um einige zu nennen.

Danach gingen wir in den großen Verkaufsraum, wo wir Spezialitäten aus Mohn, Kräutern, Öle aus Mariendisteln, Lein, Raps oder Mohn, sowie Fisch oder Fleisch kaufen konnten. Auch Kaffee und gute waldviertler Mehlspeisen gab es zur Stärkung.
Die Flachspflanze ist der Rohstoff für das Leinen welches hier hergestellt wird.
Im Leinenhaus gab es eine exklusive Kollektion sowie Heimtextilien zu sehen.

Anschließend fuhren wir zum Mittagessen in das Seerestaurant Ottenstein, wo wir bereits erwartet wurden. Nach einem guten Essen gab es die Möglichkeit bei herrlichem Wetter an einer einstündigen Bootsfahrt teilzunehmen, oder etwas anderes zu unternehmen.

Nachmittags fuhren wir weiter nach Jaidhof zu Familie Gruber um die unzähligen wunderschönen Fuchsien zu besichtigen. Leider mußten wir die Gartenbegehung wegen einem sich rasch nähernden Gewitter abbrechen. Wir flüchteten in einen Stadl, wo uns von der Hausfrau Kaffee und herrliche selbstgebackene Mehlspeisen serviert wurden. Bei reger Unterhaltung merkten wir nicht wie sehr es schüttete und wie schnell die Zeit verging. 

Herzlichen Dank an Familie Gruber für die Einladung und gute Bewirtung.
Ein schöner Tag mit Fuchsienfreunden ging zu Ende.

Voll mit schönen Eindrücken machten wir uns auf den Heimweg .

Schreibe eine Antwort


*

code